Berggeschichten

Herzliche Einladung zum Besinnungsweg auf dem Ersberg zwischen Ostern und Pfingsten.

Die biblischen Berggeschichten auf dem Ersberg sind ein Beitrag des Ausschusses Kirche und Kunst, den Zeitraum zwischen Ostern und Pfingsten in den Blick zu nehmen. Berge waren und sind ein Ort der besonderen Gottesnähe.Deshalb haben wir den Ersberg gewählt, einen Berg mitten in unserer Stadt.

Es sind 7 Wochen von Ostern bis Pfingsten.Es gibt 7 Ausblicke vom Berg.

Die Jünger Jesu warten in dieser Zeit auf die Ausgießung des Hl. Geistes, des Beistandes.

Wie zeigt sich das Wirken des Geistes in der Geschichte des Gottesvolkes und was wirkt er heute? So finden Sie an den Ausblicken jeweils einen biblischen Text, eine Erschließung und einen Bezug zu unserer Lebenswelt. Gekennzeichnet sind die Ausblicke mit blauen Stelen gekrönt von einer goldenen Kugel.

Programm
Pfingstliche Besinnung jeweils donnerstags um 19.15 Uhr.

05.04.2018 Eröffnung des Besinnungsweges
Treffpunkt ist die Hütte in der Nähe des Aufstiegs von der Ersbergstrasse sowie 1. Station „Gottes wohnen unter den Menschen“ Ausblick auf die Stadt und St. Johannes.

12.04.2018 Station „Jesus in Todesangst: Der Ölberg“. Blick zum Krankenhaus.

19.04.2018 Station „Eine Durststrecke, Elija am Horeb“ Kein Ausblick.

26.04.2018 Station „Bergpredigt–Seligpreisungen“. Blick zum Roßdorf.

03.05.2018 Station „Jesus auf dem Berg der Verklärung“. Blick auf Industrieanlagen.

10.05.2018 Station „Christi Himmelfahrt“. Am Wasserhochbehälter. Gottesdienst der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Nürtingen um 11.00 Uhr. Keine Besinnung am Abend.

17.05.2018 Station „Komm, Komm, Komm! Die Pfingstsequenz“. Blick auf St. Laurentius.

So finden Sie den Besinnungsweg

Sie können von zwei Seiten zum Rundweg auf dem Berg gelangen: Steil über den Weg von der Ersbergstrasse oder flacher von der Justinus-Kerner-Strasse aus. Startpunkt ist das Hüttchen an der Nordwestecke